Opera Coast: Der Beste Browser für iOS

Opera Coast Browser
Opera Coast Browser

Opera Coast? Was? So habe ich sicherlich auch geschaut. Opera ist als Browser schon bekannt, doch was soll denn nun Opera Coast sein? Opera Coast ein ein Browser, der speziell für iPhone und iPad angepasst wurde und ein schnelles und flüssiges surfen im Netz garantieren soll.

Opera Coast: Der Beste Browser für iOS

Diese Frage kann man nicht sofort beantworten. Man muss sich beim Opera Coast ein wenig umstellen. Der klassische Browser hat ein Adresszeile, Tabs, kann lesezeichen speichern. Dementsprechend ist auch der Speicherbedarf höher auf einem  iPhone oder iPad um ein Seite zu laden.

Opera Coast für iOS

Opera Coast für iOS

Doch was ist, wenn ich einfach nur im Internet surfen und schnell Informationen erhalten will und ich auf schnick und schnack verzichten kann? Dann bin ich mit dem Opera Coast vollkommen richtig beraten. Erst ist schnell, minimalistisch und nur auf das programmiert was er leisten soll: Schnelles surfen ermöglichen. Einfach und intuitiv soll der Opera Coast Browser sein und es ist gelungen. Der Start des Browser geht super schnell und mit einem wisch nach unten öffnet sich ein Eingabefenster. Entweder gibt man gleich die Internetadresse ein oder man startet mit einem Suchbegriff seiner Wahl. Beide Varianten funktionieren sehr gut. Hat man die Seite geladen, sieht man in der Fusszeile 3 Symbole. Links sieht man eine Art Briefumschlag der das Teilen und bearbeiten (drucken, speichern Homescreen) der gewählten Internetseite ermöglicht.

In der Mitte haben wir ein Auswahlsymbol mit dem wir die gewählte Internetseite sofort auf den Homescreen speichern, um bei Bedarf immer wieder im Coast Browser zugreifen zu können. Das Symbol rechts ist sowas wie ein Taskmanager im Browser, um zwischen allen offenen Seiten hin und her wechseln zu können. Ich finde diese Nutzung in Coast besser als die ständigen Tabs unter Chrome und Safari. Endlich mal ein Browser der sich an den Gewohnheiten einen Benutzers orientiert und nicht ständig diesen Einheitsbrei produziert wie der Rest. Wenn man den Seitenmanager des Opera Coast auf hat, sieht man alle geöffneten Seiten im Browser. Mit einem Fingerwisch nach oben kann man die Seite raus streichen und den Tag schließen und mit einem Wisch nach unten die Vertrauenswürdigkeit der Seit einschätzen.

Fazit: Wer nur einen Browser zum surfen braucht, ist mit dem Opera Coast sehr gut beraten. Einfach, schnell und auf dem Punkt. Solltet Ihr noch Fragen zum Thema haben einfach in die Kommentare schreiben.

 

Musik:
Decisions von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution license (https://creativecommons.org/licenses/by/4.0/) lizenziert.

Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-free/index.html?isrc=USUAN1100756
Interpret: http://incompetech.com/

 

Über den Autor

MD
Internet Junkie durch und durch. Ich liebe Technik und muss alles neue probieren.

Kommentar hinterlassen zu "Opera Coast: Der Beste Browser für iOS"

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: